Gemeinschaft und Freiraum je nach Bedürfnis

In unserem Wohnprojekt kann man sich in vielfältiger Weise einbringen und die Vorteile einer aktiven, gemeinschaftlichen Nachbarschaft genießen. 

Gleichzeitig ist nichts vorgeschrieben und jede Frau kann sich hier entfalten wie sie es möchte.

Die Einsamkeit, unter der Viele in der heutigen anonymen Gesellschaft leiden, wird hier entgegen gewirkt.

Vielfältige Flächen zur gemeinsamen Nutzung

Es gibt viele Ideen, die vorhandenen Flächen für die Bewohner zu nutzen.

Ein Gemeinschafts- oder Seminarraum kann für Feiern, Workshops oder für Kurse verwendet werden. 

Ein Waschraum mit Waschmaschinen und Trockenmöglichkeiten sowie ein Vorratsraum mit Lagermöglichkeiten und Tiefkühltruhen hilft Wohnraum in den Wohnungen einzusparen.

Eine Werkstatt mit gemeinsamen Werkzeug kann von allen für Reparaturen genutzt werden. 

Je nach den Bedürfnissen wären auch Atelier, Büro oder Spielraum Möglichkeiten für Gemeinflächen.

dreifrauen.png

Gemeinsame Aktivitäten als Verein

Hier sind viele Möglichkeiten für die Frauen gegeben, sich zu organisieren. 

Regelmäßige Treffen der Mitmädls die im Wohnprojekt leben, genauso wie regelmäßige Treffen für alle Frauen, zur Vernetzung und gegenseitigen Unterstützung. 

Auch Kooperationen mit Frauenvereinen oder Beratungsstellen wären möglich, hier könnten auch über die Gemeinde Beratungsstunden angeboten werden. 

Erleichterung im Alltag

Das Leben in einer solidarischen Nachbarschaft kann viele Vorteile bieten. Gemeinsam kann man beispielsweise Fragen der Mobilität, tägliche Erledigungen oder Wege leichter organisieren und neue Lösungen finden.

Die Frauen können sich gegenseitig auch mit Know-How und unterschiedlichen Erfahrungen unterstützen.

Wichtig ist hier die gute Kommunikation in der Gruppe und Konfliktlösungsstrategien.